Treibende Kraft für Innovationen:

SENSOR- UND AUTOMATISIERUNGSTECHNIK (ESA)

Master of Engineering

Sie wollen beruflich mehr erreichen? Und Sie haben Ihr Bachelorstudium in Elektrotechnik oder einer benachbarten Fachrichtung überdurchschnittlich erfolgreich abgeschlossen? – Dann hätten wir einen interessanten Vorschlag für Ihre Karriereplanung: das Masterstudium in Sensor- und Automatisierungstechnik (ESA) an der Hochschule Hannover. Denn bereits heute sind Sensorik und Automatisierung entscheidende Faktoren bei der Entwicklung zukunftsfähiger Fertigungsabläufe – Stichwort „Industrie 4.0“. Industrielle Produktions- und Logistikprozesse intelligenter, flexibler, effizienter, sicherer und kostengünstiger zu gestalten: Wenn das Herausforderungen sind, die Sie begeistern, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Mehr über den Masterstudiengang Sensortechnik und Automatisierungstechnik erfahren Sie hier auf dieser Seite.

Berufsbild

EXZELLENTE BERUFSCHANCEN

Der auf drei Semester angelegte konsekutive Studiengang Sensor- und Automatisierungstechnik (ESA) an der Hochschule Hannover stellt eine Kombination aus Mikrosystemtechnik, Videosensorik, Mikrowellensensorik und Licht- und Farbsensorik dar. Ergänzend erwerben Sie vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Robotik und Hard- und Software Engineering; das Modul „Wirtschaft“ vermittelt Ihnen übergreifende Methodenkompetenz für die in der Praxis immer wichtigere Verzahnung zwischen technischen und ökonomischen Kenntnissen.

Diese außerordentlich vielseitige Ausbildung bietet Ihnen exzellente Berufschancen in Schlüsselbranchen technischer Innovation im In- und Ausland:

  • Entwicklung intelligenter Sensoren für den industriellen und kommerziellen Einsatz
  • Qualitätssicherung / Sensorgestützte Überprüfung der Fertigung
  • Entwurf, Projektierung und Montage komplexer Automatisierungsanlagen

Berufsaussichten

WIE GEHT ES WEITER?

Keine Frage: Industrielle Produktion wird künftig anders aussehen als heute – mobiler, flexibler, effizienter. Bereits in wenigen Jahren werden weltweit 50 Milliarden vernetzter Produktionssysteme im Einsatz sein, prognostiziert eine Studie des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation. Sensorik und Automatisierung übernehmen bei dieser Entwicklung Schlüsselrollen.

Das heißt: Ihre Berufsaussichten nach einem Masterstudium Sensor- und Automatisierungstechnik an der Hochschule Hannover sind glänzend.

Als hervorragend ausgebildete_r Ingenieur_in aus Deutschland haben Sie die besten Aussichten für eine anspruchsvolle berufliche Laufbahn – bundesweit ebenso wie im europäischen und außereuropäischen Ausland.